Navigation überspringenSitemap anzeigen
Prozess- und Kühlwasserbehandlung

Prozess- und Kühlwasser­behandlung

Offene oder geschlossene Kühlsysteme sind oftmals von entscheidender Bedeutung für die Produktionsprozesse. Schäden an diesen Kreisläufen sind Verbunden mit Produktionsausfällen und hohen Kosten für Reparaturarbeiten. Aus diesem Grund ist der Schutz dieser Anlagen besonders wichtig. Eine auf die Wasserqualität, die Installationsmaterialien sowie Prozessparameter angepasste Behandlungs- und Überwachungsstrategie hilft, Schäden an den Anlagen zu Verhindern und die Effektivität sicherzustellen. Unser Service unterstützt dabei mit der Auswahl geeigneter Chemikalien sowie der Durchführung von Reinigungsleistungen.

ODACON - Korrosionsinhibitor auf Basis filmbildender Amine.
Sensible elektronische Anlagen oder Anlagen die unter hoher Spannung betrieben werden, wie z.B. Batteriekühlsysteme oder Umrichteranlagen, erfordern besondere Sorgfalt bei der Auswahl von Konditionierungschemikalien. Zum einen muss der Korrosionsschutz auf die oftmals verwendeten Buntmetalle abgestimmt sein, auf der anderen Seite stehen hohe Anforderungen an die Kühlwasserqualität in Bezug auf Leitfähigkeit. In einigen Fällen sind auch Anforderungen hinsichtlich des Frostschutzes zu beachten.

Unsere ODACON Korrosionsschutzinhibitoren, beeinflussen den Leitwert des Kühlwassers nur in geringem Maße und senken das elektrochemische Korrosionspotential auf ein Minimum. Wir liefern verschieden Konzentrate aber auch vorgemischte Kühlmittel und Produkte mit Frostschutzzusätzen.

Mikrobiologische Kontrolle
Verdunstungskühlanlagen oder Luftwäscher sind die bekanntesten Beispiele für Kreisläufe, denen in hygienischer Hinsicht besondere Aufmerksamkeit zukommt. Der Gesetzgeber hat mit der 42. BImSchV im Jahr 2017 die Rahmenbedingungen und Grenzwerte für den sicheren Betrieb von Rückkühlwerken geregelt. Bereits im Vorfeld hat der VDI mit der Richtlinie 2047-2 wesentliche Kernpunkte zum sicheren Betrieb aus technischer Sicht definiert.

Wir unterstützen unsere Kunden bei der gesetzlich vorgeschriebenen Überwachung der Keimbelastungen im Kühlkreislauf, führen Beprobungen und Analysen durch und empfehlen geeignete Behandlungsstrategien zur Gewährleistung eines sicheren und rechtskonformen Anlagenbetriebes. Dies umfasst auch die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen und die Durchführung von Schulungen. Bei der Behandlung des Kühlwassers setzen wir zum einen auf bekannte, chemische Biozide, bieten aber auch innovative neue Verfahren und Technologien an.

Dilligent WaterTec
Das DILLIGENT-System beschreitet einen innovativen Weg um mikrobiologische Belastungen im Kühl-, Prozess- und Warmwasser auf ein Minimum zu verringern. Die Wirkung basiert auf der hydromechanischen Kavitationstechnologie. Im Reaktor wird gezielt Kavitation erzeugt, die auf die Mikroorganismen im Wasser gerichtet ist. Implodierende Gasbläschen erzeugen in Bruchteilen von Mikrosekunden enorme Temperaturen und Drücke. Durch Pyrolyse und Ausbildung von hochreaktiven Hydroxylradikalen werden Mikroorganismen mechanisch zerstört. Natürliche Oxidation beseitigt die organischen Restbestandteile. Gleichzeitig wird die Oberflächenspannung des Wassers verringert.

Nutzen:

  • aktiver Umweltschutz durch Verzicht auf umweltgefährdende Biozide
  • keine Lagerung, Handling und Dosierung von Gefahrstoffen
  • keine Resistenzbildung der Mikroorganismen gegen bestimmte Wirkstoffe
  • geringer Platzbedarf und einfache Einbindung in bestehende Systeme
  • geringe Wartungs- und Betriebskosten
  • robuste und langlebige Technik

Reinigung von Kühlkreisläufen, Verdunstungs­kühltürmen und Wärmetauschern
Zur Wiederherstellung eines optimalen Wärmeüberganges und damit eines effizienten Kühlbetriebes führen wir chemische Reinigungen von offenen und geschlossenen Kühlkreisläufen sowie Wärmetauschern aller Arten durch. Die Reinigung erfolgt im Kreislaufbetrieb unter Zusatz geeigneter Chemikalien, die anhand der vorhandenen Beläge individuell ausgewählt werden.

+49 (0) 341 - 649 12-0
Zum Seitenanfang